Workshop MakerBox im Z-Lab in Bruchsal

In Zusammenarbeit mit dem LKJ veranstaltete das Z-LAB den 2-tägigen Workshop MakerBox für Kinder zwischen 10 – 12 Jahren. An zwei Tagen in den Herbstferien versammelten sich 16 Kinder, 6 Mädchen und 10 Jungs, im HubWerk01 in Bruchsal. Alle kamen, bepackt mit altem „Elektroschrott“, um diesen wiederzuverwerten und um daraus neue Maschinen zu kreieren.

Am ersten Tag wurden die elektronischen Teile auseinandergenommen. Es wurde geschaut, welche Bauteile und welche Technik in einem alten Drucker, Handy, Spielzeugauto, Wecker oder ähnlichem stecken. Die Kinder entschieden, welche Teile sie noch weiterverwenden möchten und welche endgültig entsorgt werden sollten. Schon bei dieser Arbeit wurden die ersten Ideen geschmiedet, was aus den alten Teilen entstehen soll. Im anschließenden Theorieteil lernten die Kinder wie ein Stromkreislauf, eine Reihenschaltung und eine Parallelschaltung funktioniert.


Nach diesem Input waren alle am zweiten Tag gut vorbereitet, um sich an die eigenen Kreationen zu machen. Die Mädchen und Jungs waren mit Eifer an der Sache, es wurde geschraubt, gelötet, geklebt und gebastelt. Jedes Kind baute seinen eigenen Roboter oder ein Fahrzeug. So entstanden aus den alten Gehäusen neue Gesichter mit leuchtenden Augen, aus alten Getränkedeckeln wurden Räder gebaut, die von einem Motor angetrieben, durch die Eventhallte des HubWerk01 flitzten.



Im Nachgang an den Workshop erhielten wir von den Kindern ein überwältigendes Feedback. Alle waren sich einig, dass sie sehr gerne wieder zu einem Workshop kommen möchten. „Wir hoffen sehr, dass es die Lage zulässt und wir vom Z-LAB bald wieder Kurse im Hubwerk01 anbieten können“, so Carina Baumgärtner-Huber vom Z-LAB.



Bilder MakerBox
.zip
Download ZIP • 444KB

Ansprechpartner

Steffen Heil

+49 (0)7251 9429251