SICHTBARE ERFOLGE

Gewinner bei “Jugend forscht“ und der “Explore Science“

Schüler:innen, die Lust haben eigene Ideen in die Tat umzusetzen. sind bei uns genau richtig!

 
Bennys Kamera- und Video-Workshop
Beschreibung

Benny ist 16 Jahre alt und besuchte in seiner Schule (der ASR) die Film-AG. Seit dem hat er sich in seiner Freizeit viel mit Kameras beschäftigt und dreht mit Begeisterung Filme. Da lag der Gedanke für ihn nahe, dass sich auch andere Kinder und Judendliche für dieses Thema interessieren könnten. Kurzerhand fragte er im Z-LAB nach, ob er einen Kamera- und Video-Workshop für 12- bis 14-jährige Kinder halten darf. Das war für uns natürlich keine Frage und schon ging es los. Mit 7 Teilnehmerinnen und Teilnehmern traf sich Benny nun jede Woche im Z-LAB und zeigte ihnen von der Konzeption, über den Dreh, bis zum Filmschnitt alles, was für die Produktion eines Films nötig ist. Denn das war das erklärte Ziel des Workshops: ein Image-Film für das Z-LAB. Und das haben sie mit viel Enthusiasmus ganz großartig gemacht! Aber seht selbst, hier könnt ihr Euch die Filme anschauen:

YouTube-Kanal des Z-LAB

Wir wollen im Z-LAB zukünftig häufiger Workshops von Kindern und Jugendlichen halten lassen. Denn unter ihnen gibt es einige Expertinnen und Experten, die sich aus Begeisterung für ein Thema selbst so viel Wissen angeeignet haben, dass sie prädestiniert sind, es anderen Kindern und Jugendlichen weiter zu geben!

 
Elektronische Spielzeuge
Beschreibung

Elektronische Spielzeuge sind faszinierend, vor allem wenn sie selbst gebaut sind! In der Werkstatt des Z-LAB haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, unter Anleitung unseres Teams ganz praktische Erfahrungen z.B. bei der Holzbearbeitung oder beim Löten zu sammeln, aber auch ihre digitalen Fähigkeiten zu erweitern. Sie lernen spannende Technologien wie 3D-Design, Mikrocontroller und Lasercutter kennen und finden heraus, wo und wie diese eingesetzt werden.

Die Kinder und Jugendlichen sind nach den Workshops oft begeistert und haben eigene Ideen im Kopf, deren Umsetzung mit diesen Technologien möglich ist oder wollen ihre Kenntnisse vertiefen. Dafür bieten wir im Z-LAB den motivierten Tüftlerinnen oder den begeisterten Forschern immer mittwochs (außer in den Ferien oder an Feiertagen) zwischen 14.00 und 17.30 Uhr im „Offenen Tüfteln“ die Gelegenheit.

Im Z-LAB finden regelmäßig verschiedene Kurse für Kinder und Jugendliche statt. Schau gleich mal in unserem Kursangebot vorbei oder melde Dich zum Newsletter an.

 
Projekte beim Regional-wettbewerb von “Jugend forscht“
Beschreibung

Kateryna (15) hat ein vollautomatisches Bewässerungssystem entwickelt, was den Fokus auf Wassereinsparung und optimale Ressourcennutzung legt.

Ekaterina (11) und Alexander (12) haben einen Dezibelmesser für ihr Klassenzimmer gebaut. Die LED-Lampen in der selbstdesignten Holzbox leuchten um so intensiver, je höher der Geräuschpegel wird. Erreicht der Geräuschpegel eine kritische Grenze, springt eine Figur heraus und macht ein Geräusch.

Artur (11) und Michael (12) stellten eine Kamera in einem Nutria-Bau auf, damit sie selbst sowie Passanten Nutrias beobachten können.

Eduard (10) entwickelte einen Techno-Arm aus drei Servomotoren, einem Arduino, einem Steckbrett und einem Joystick. Die Teile des Arms hat er selbst mit einem Laser hergestellt.

Youssef (12) entwickelte aus einem Stück Plastikrohr, einem Infrarotsensor und einer Kamera eine automatische Futterstelle, um Wildschweine im Wald zu fotografieren. Die Aufnahmen kann er mit seiner Smartphone-App überwachen.

Benjamin (8) und Theo (10) gingen mit ihrem Smart Birdhouse Camera Project an den Start. Um die Vögel bestmöglich beobachten zu können, haben sie jede Menge Elektronik im Vogelhaus verbaut.

Mit kreativen Ideen und technologischer Raffinesse haben sich die jungen Talente im Regionalwettbewerb von “Jugend forscht“ präsentiert.