Kinder bauen Auto

Z-LAB - Zukunft gemeinsam gestalten

Das Z-LAB will Kinder und Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) und für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) begeistern.

 

Wir möchten MINT-Themen begreifbar, erlebbar und verstehbar gestalten und ein Grundverständnis für technologische Zusammenhänge aufbauen. In Anlehnung an die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (17 SDGs) machen wir die Bildung zur nachhaltigen Entwicklung zum zweiten Kernthema des Z-LAB. So werden Soziales, Umwelt und Wirtschaft gleichermaßen berücksichtigt und die handlungsleitenden Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung - Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft - dauerhaft in unser Handeln verankert. 

 

Das Z-LAB ist eine gemeinsame Initiative der Auerbach Stiftung und des Hubwerk01, dem Digital Hub der Region. Um unsere Vision umzusetzen bieten wir in Zusammenarbeit mit Partnern aus den Bereichen der Bildung, Wissenschaft und den Kommunen ein agiles Schul- und Unternehmensnetzwerk und spannende Kurse für Schülerinnen und Schüler, sowie besondere Events an.  

 

Unser mittelfristiges Ziel ist der Aufbau einer MINT- und BNE-Region für Bruchsal und die umliegenden Gemeinden. Dabei werden wir von einer Reihe von Partnern unterstützt. Die Karlsruher Technik-Initiative technika unterstützt uns mit ihrem Know-how beim Ausbau der Fischertechnikkurse für die Grundschulen. Die Hopp Foundation unterstützt uns mit ihrer umfassenden Expertise im Angebot von Informatik-Workshops und -Fortbildungen. Die KLIMA ARENA unterstützt uns mit ihrem exzellenten Angebot in allen Bereichen der Nachhaltigkeit. 

CO2-Ampeln für Klassenzimmer

In Kooperation mit dem FabLab Bruchsal e.V., dem Amt für Bildung und Sport der Stadt Bruchsal und dem Justus Knecht Gymnasium Bruchsal setzen wir uns für den Bau von CO2-Ampeln für Klassenzimmer ein. 

Bei diesem Mikrocontroller-Projekt geht es um die Idee, eine CO2-Ampel für Klassenzimmer zu bauen, die beim richtigen Lüften in Coronazeiten unterstützen soll. Der CO2-Sensor, der auch Temperatur und Luftfeuchte misst, hat eine optische und akustische Anzeige. Wenn die empfohlenen Grenzwerte der Luftqualität erreicht sind, meldet sich die CO2-Ampel. Die CO2-Ampel kann sehr gut im Rahmen des NwT-Unterrichts von den Schüler*innen - unter Anleitung - gebaut werden. Das Pilot-Projekt am JKG-Bruchsal kann ein tolles Vorbild für weitere Schulen aus der Stadt und der Region sein. Es verbindet den Ansatz des Z-LAB, bei Kindern und Jugendlichen schon früh die Begeisterung für Technik und Informatik - anhand konkreter Anwendungslösungen für den Alltag - zu wecken. Wir freuen uns sehr über dieses tolle Projekt in Coronazeiten und bedanken uns bei allen Mitwirkenden!

Prototyp von Christian Schneider vom FabLab Bruchsal, sowie Materialkiste für die ersten 5 CO2-Ampeln (finanziert vom Z-LAB Bruchsal der Auerbach Stiftung)

Aktuelles aus dem Z-LAB und Veranstaltungshinweise

Immer auf dem Laufenden sein. Aktuelle Neuigkeiten, Pressemitteilungen und tolle Veranstaltungshinweise finden Sie hier.

Ansprechpartner

Steffen Heil

+49 (0)7251 9429251